1. Mai 2016 | Kategorie: Allgemein, Archiv, Bewusstsein, Glutenfrei, laktosefrei, sojafrei, maisfrei, nachtschattengewächsfrei, Hochsensibilität, Menschen

Verbindendes

Weiterlesen:

Wir haben uns so viele schöne Themen erarbeitet, in denen es um Individualität aber auch um Gemeinsamkeiten, bezogen auf Hochsensibilität, geht. Lassen wir uns überraschen, welches Thema diesen Abend füllt. Ich werde mich wie immer vorbereiten. Anregungen im Vorfeld sind erwünscht.

Letzte Woche habe ich den Satz gelesen: “Unechte Gefühle verkleben das Gehirn wie Honig“. Was verbindet mich mit Honig? Für mich ist Honig die Süße im Leben und er verklebt nicht meine Zellen sondern kräftigt sie und nährt uns u.a. mit Vitaminen. Unechte Gefühle hingegen können ja ganz schöne Spuren in uns hinterlassen, die wir manchmal selbst nicht merken. Entmüllen wir unser Zellen und Gefühle. Wir alle enthalten in uns ein unendliches Potential an Liebe und Möglichkeiten. Wechseln wir die Blickrichtung und unterstützen uns gegenseitig. Wir Hochsensiblen haben mit unserem 6. Sinn und unserer Intuition so viel Möglichkeiten den täglichen Herausforderungen zu begegnen. Aktivieren wir mit unserer Intuition unser inneres Wissen und unsere innere Weisheit. Spüren wir die Freundschaft, die uns verbindet. Teilen wir unsere Zeit, um den Tanz des Lebens zu ehren. Machen wir die uns zugespielten Bälle des Lebens zu Nutzen und leben die Wahrheit aus unserem Herzen. Dabei lassen wir unsere wahre Essenz wachsen und lernen das Gleichgewicht von Leben und Liebe als ein Geschenk, das Wachstum und Lebensfreude fördert, immer besser kennen.

In der Begabungsschmiede möchte ich mein gesamtes Wissen und Können getreu meinem Motto der Zusammenhängenden Freiheit und Verbindenden Grenzenlosigkeit weitergeben. Mal sehen, was sich hieraus entwickelt.