TUMO Yoga & Meditation

“Die Quelle yogasilouette des Unendlichen gleicht einem unerschöpflichen Dynamo, aus dem immerfort Kraft und Freude in unsere Seele strömen. Darum ist es so wichtig, sich möglichst ganz auf diese unendliche Quelle zu verlassen.”
[Paramahansa Yogananda]

Yoga lehrt allgemeingültige Gesetzmäßigkeiten, die für jeden Menschen, egal wo er geboren ist, gleich sind. Yoga lehrt, dass die Seele die Bewusstseinsleiter, die zum Geist führt, wieder emporsteigen muss.

TUMO Yoga ist eine Form des Bhakti Yoga. TUMO ist tibetisch und heißt “innere Hitze”.
Der tibetische Arzt und Astrologe Tulku Lama Lobsang sagt:

“Wenn wir mithilfe des Weisheitsfeuers unterhalb des Bauchnabels (TUMO) meditieren, können wir alle Illusionen des Geistes überwinden und die höchste Erkenntnis erlangen.”

Mit Hilfe der TUMO Yoga Übungen erlangt man inneren Ausgleich. TUMO Yoga wirkt regulierend auf alle inneren Organe, stärkt die Gesundheit, verbindet die über 72000 Meridiane (Nadis) mit den Prinzipien oder Säften von Wind, Galle und Schleim.

Die Lebensenergie wird durch Meditationsbewegungen konzentrativ aktiviert.

Wir (unser Körper, Geist und Seele) reagieren auf alle Veränderungen in uns und um uns. Mit Yoga können wir agieren und zwar für uns selbst, unsere unbewussten Tiefen entdecken, sie integrieren und inneren Ausgleich schaffen.

Das Gleichgewicht in unserer Entwicklungsspirale immer auf’s Neue wieder herzustellen, bedeutet für jeden einzelnen Herausforderung, Spannung, Wachsen, Entwicklung, Neuanfang, Wiederholung und immer wieder Fortschritt gepaart mit Integration und Weisheit.

Gebet: “Lehre mich, Deine Gegenwart im Tempel meines inneren Friedens zu finden – und in der Freude, die aus dem tiefen Brunnen der Meditation fließt.”

“Segne mich, damit ich Dich im Tempel jeden Gedankens und jeder Handlung finde. Wenn ich Dich in mir selber finde, so finde ich Dich überall, in allen Menschen und allen Lebenslagen.”
[Paramahansa Yogananda]