1. Dezember 2014 | Kategorie: Allgemein, Archiv, Bewusstsein, Hochsensibilität, Menschen

Masken, Rollen und Fassaden

Weiterlesen:

Es gibt so viele Leute, die perfekt sein wollen. Dazu gehöre ich nicht. Ich bin vor allem authentisch. Warum darf ich nicht mal sauer auf irgendwas oder irgendwen sein? Das Leben ist nun mal eine Berg- und Talfahrt. So lange sich jeder auf seine Stärken stützen kann, diese vor allem kennt und zu nutzen weiß, werden wir uns als Ganzes schneller entwickeln, als wir uns vorstellen können. Das Schöne an dem ganzen Spiel ist, dass keiner vergessen wird. Wir sind alle miteinander verbunden, ob wir es wahr haben wollen und wahrnehmen oder nicht. Leider können unerwartete Strudel ganz schön wehtun. Aber auch diese bringen uns auf dem Lebensweg große Schritte weiter. Hinter Masken, Rollen und Fassaden zu schauen birgt Respekt und Achtung vor dem Anderen, aber auch die Vision, die dahinter steht kommt zum Vorschein. Wer sich nicht von Kritik und Verleumdung stoppen lässt wird, nachdem man ihn beneidet hat, von vielen anerkannt und Wert geschätzt. So lernen gerade viele Menschen, sich selbst wertzuschätzen und sich selbst mehr zu lieben. Denn das ist der einzige Weg, der uns gemeinschaftlich wachsen lässt. Gerade das authentische SELBST nährt uns auf allen Ebenen, emotional, mental, spirituell und auch körperlich. Streben wir unserer Authentizität mit großen Schritten entgegen, denn sie ist zuständig für den Fluss der Liebe in uns. Vielleicht sehen wir uns ja im Rahmen der Sommerakademie – Die Begabungsschmiede im neuen Jahr wieder? Hier gebe ich mein gesamtes Wissen und Können getreu meinem Motto der Zusammenhängenden Freiheit und Verbindenden Grenzenlosigkeit weiter.