1. Juli 2012 | Kategorie: Allgemein, Archiv, Bewusstsein, Hochsensibilität, Menschen

Die Ignoranz des Seins

Weiterlesen:

Sind wir wirklich? Wer bin ich? Suche ich mir nur die Rosinen im Kuchen heraus, oder kann ich mich so wie ich bin annehmen? Was gehört alles dazu? Der Wandel der Zeit lässt sich nicht aufhalten. Welchen Beitrag leiste ich für mich persönlich und auch für die Allgemeinheit? Ignoriere ich einfach, was da „draußen“ so passiert? Wir sind alle miteinander verbunden. Irgendwann wird das auch der Letzte verstehen. Sind wir dann aber noch in der Lage zu Veränderungen? Ich denke, das ist immer möglich, auch in einer scheinbar ausweglosen Situation. Wichtig sind die Erkenntnis und der Wille zur Veränderung. Für die Umsetzung der Veränderungen Hilfe und Unterstützung anzunehmen, z.B. auf der informativen Ebene, bringt uns gemeinsam weiter. Es ist alles möglich. Schauen wir nicht weg, sondern bewusst hin und verändern, jeder auf seinem Platz und seine Art und Weise. Die globale Wirkung eines mit einander wird für uns alle erkennbar sein.